Meine Webseite

Gästebuch



Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

<- Zurück  1 ...  4  5  6  7  8  9  10 ... 16Weiter -> 
Name:Günther
E-Mail:gueweweb.de
Homepage:-
Zeit:05.09.2015 um 09:47 (UTC)
Nachricht:Wow! Was für ein geiler Abend! Die Badkeys haben echt den Putz von den Wänden gerockt! Danke Peter für Dein glückliches Händchen bei der Bandauswahl!

Name:dennis
E-Mail:schumacher10web.de
Homepage:-
Zeit:28.07.2015 um 09:50 (UTC)
Nachricht:Das Konzert im jaja war sehr schön freue mich schon wieder auf den bluceclub in hennef wenn da konzerte sind. Die konzerte da sind echt toll mach so weiter.

Name:Elke und Bernd
Homepage:-
Zeit:23.05.2015 um 17:34 (UTC)
Nachricht:Ein super Abend, auf den wir uns lange gefreut haben.
Was TapeOne da abgezogen haben, war einfach geil.
Exakte Spielweise, hervorragendes timing, Musizierfreude und ein super abgestimmter Sound, da bekam man an manchen Stellen "Erpelpelle".
Was uns allerdings leider noch die Haare aufstellte, war das Klingeln der Münzen im Hut. Nicht dass wir den Sinn des herumgehenden Hutes negieren wollen, jeder gibt soviel wie es ihm wert ist, aber vielleicht gibt folgendes zu denken:
Im Schnitt sind etwa 100 Gäste, die sich an der Hutsammlung beteiligen. Wir haben mal die herausgenommen, die es schaffen, sich rechtzeitig vor dem Hut in Sicherheit zu bringen. Wenn jeder der "zahlenden" Gäste zum Beispiel 5,- € in den Hut wirft, sind das 500,- €. (Hierbei klingelt es allerdings nicht im Hut, es raschelt. Die Beträge, die mit "klingender Münze" gezahlt werden, liegen in der Regel erheblich darunter.) Der Hut wird unter den Musikern aufgeteilt. Nehmen wir eine Besetzung von fünf Musikern an, erhält jeder 100,- €. Davon zahlt jeder Musiker, die Fahrtkosten für Hin- und Rückfahrt, seine Instrumente (jeder weiß, dass vernünftiges Equipment extrem ins Geld geht, da kommen schnell mal ein paar Tausender zusammen - je Musiker, versteht sich), und der Rest ist die "Aufwandsentschädigung" für die Zeit, die man verbringt mit Proben, Üben, Fahren - und Spielen.

Natürlich setzt Amateurmusik eine gehörige Portion Idealismus und Begeisterung voraus, aber überlegt Euch doch mal, ob hier Aufwand und "Entschädigung" im Verhältnis stehen. Dass Applaus der Lohn des Künstlers ist, stimmt nur bedingt. Ein neues Drumset, eine Keyboard oder eine Gitarre kann man nicht mit Applaus bezahlen.

Also haltet die Tradition des Bluesclubs am Leben, indem Ihr es nicht im Hut klingeln lasst. Lasst es rascheln!

Name:Arne N.
Homepage:-
Zeit:16.05.2015 um 12:57 (UTC)
Nachricht:Ja moin,
War mal wieder cool bei dir

Name:Tapeone 
E-Mail:alfredugertrudet-online.de
Homepage:http://www.tapeone.de
Zeit:11.05.2015 um 17:47 (UTC)
Nachricht:Ein herzliches Dankeschön an Peter Otten und den Bluesclub
für die Einladung am Freitag in der Sieglinde.
Ihr ward ein tolles Publikum und es hat uns tierischen Spass
bereitet für Euch zu spielen.
Dank auch dem Team vom Gasthof Sieglinde für die
freundliche Aufnahme und Bewirtung.
Wir kommen gerne wieder.
Es grüssen Euch die Musiker von TapeOne

Name:Günter
Homepage:-
Zeit:11.05.2015 um 10:18 (UTC)
Nachricht:Nachdem ich bereits im letzten Jahr die Band TapeOne zum 4.Geburtstag des Blues Club erleben durfte, freute ich mich auch in diesem Jahr auf den Besuch der sympathischen Truppe. Mit hohen Erwartungen suchte ich die Sieglinde auf und wure auch dieses mal nicht enttäuscht.
Eigentlich könnte ich den gleichen Text kopieren und einfügen, den ich bereits im letzten Jahr verfasst habe. Grundsolide Setlist von 6 Musikern die es verstehen ihre Instrumente zu beherrschen und es dann noch schaffen die vorgetragenen Stücke in harmonischen Einklang zu bringen.
Es gibt nicht viele Bands auf diesem Planeten vor denen ich auf die Knie falle. Hut ab.....

Kurzer Hinweis an das Publikum in der Sieglinde.
Mir ist durchaus bewusst das die älteren Damen und Herren zeitig ins Bett müssen damit der Biorythmus nicht durcheinander gerät. Immer häufiger muss sich allerdings feststellen das ein Großteil der Besucher des Blues Club die Veranstaltungen frühzeitig verlässt.
Selbst Mitglied einer Band bekomme ich bei so etwas immer den Eindruck das die dargebotene Musik nicht gefällt. Dies kann ich mir bei TapeOne aber nur schwer vorstellen.
Bitte versteht das jetzt nicht falsch, aber viele Besucher sollten einmal ihre Einstellung in diesem Bezug hinterfragen. Zu spät kommen kann passieren, aber zu früh gehen halte ich persönlich für nicht tragbar, wenn sogar unverschämt. Das ist jedenfalls nicht fair den vortragenden Musikgruppen gegenüber.
Vielleicht sollte Peter einmal überlegen die Konzerte erst um 20:30 Uhr beginnen zu lassen und Punkt 22:00 Uhr zu beenden. Wäre zwar Schade für die Musikbegeisterten im Publikum, aber so wäre sichergestellt das 90 Minuten Party ist und alle dann Zeitig ins Bett kommen.
Aber das schreibe ich ja auch in meinem jugendlichen Leichtsinn.....

Name:Elke und Bernd
Homepage:-
Zeit:08.03.2015 um 07:08 (UTC)
Nachricht:"Zum Horst machen" geht anders. Was uns die Hörste geboten haben war herzerfrischend. Mit welcher unbekümmerten Respektlosigkeit sie auch vor den großen Meistern nicht Halt machten, da gehört schon eine gehörige Portion Eier dazu, zumal die Auswahl nicht gerade die einfachsten Titel beinhaltete. O.k., bei manchen Titeln fanden wir die Originale besser, aber das soll ja bekanntlich Geschmacksache sein. Insgesamt war es ein stimmiger Abend, geprägt von einer unbändigen Spielfreude der Musiker, die das Publikum von Anfang an für sich gewonnen hatten.
Danke auch Dir , lieber Peter, dass Du den Begriff "Blues-Club" nicht so dogmatisch auslegst, sondern ihn für so viele Stil- und Musikrichtungen offenhältst.

Name:peter 
E-Mail:peter-ottengmx.de
Homepage:http://www.bluesclubhennef.de
Zeit:07.03.2015 um 10:35 (UTC)
Nachricht:hallo "Hörste"....
ein berührender Eintrag, ein toller Abend mit euch. Ich habe mir gerade über Facebook (meine Seite) alles rausgeschrieben, was an Gefühlen und Eindrücken noch nachwirkte.Könnt ihr gerne kopieren und in eure HP auf-
nehmen. Wir sehen/hören uns wieder.Da könnt ihr einen
drauf lassen ! glG...Peter

Name:Zum Horst 
E-Mail:andreas.wabnerweb.de
Homepage:http://www.zumhorst.de
Zeit:07.03.2015 um 09:49 (UTC)
Nachricht:Liebe Hennefer,

habt ihr ein Glück: So eine tolle Location vor der Tür und einen so engagierten Musiker wie Peter, der den Blues Club auf die Beine gestellt hat und am Rennen hält.

Die Hörste sagen "Danke" für einen super Rockabend. Ihr habt eine super Stimmung gemacht und uns das Gefühl gegeben, als wären wir "zu Hause". Vielen Dank für einen unvergesslichen Abend - wir kommen gerne wieder!

"Zum Horst" liebt Euch!!!

Name:PLANET GRoOoVE 
E-Mail:klauskemmerlingemail.de
Homepage:http://www.facebook.com/PLANETGRoOoVE
Zeit:07.02.2015 um 07:40 (UTC)
Nachricht:Hallo Peter,

PLANET GRoOoVE bedankt sich für Deine Einladung zum Bluesclub Hennef. Und ein besonderer Dank auch an das tolle Publikum. Schön war's wieder!
Grooovige Grüße von PLANET GRoOoVE